Palliativmedizin will für alle Menschen mit einer lebenslimitierenden Erkrankung eine bestmögliche Lebensqualität erreichen - trotz der Auswirkungen der schweren Erkrankung. Dabei geht es nicht, wie immer noch weit verbreitet vermutet wird, nur um die Begleitung Sterbender. Auch und gerade in der Phase der weit fortgeschrittenen Erkrankung soll ein möglichst selbstbestimmtes Leben das Ziel sein. Palliativmedizin ist dabei nicht ein Therapieverfahren, sondern ein ganzes Bündel an Maßnahmen, die helfen sollen, die genannten Ziele zu verwirklichen. Die individuellen Präferenzen des Patienten stehen stets im Fokus. Im Optimalfall sind alle Hilfen und Angebote so miteinander vernetzt, dass es für den Patienten und seine Angehörigen eine Behandlung wie aus einer Hand darstellt. Palliativmedizin als therapeutischer Bestandteil im UKR Am UKR wird in jeder Phase einer unheilbaren Erkrankung palliativmedizinisch begleitet. Entscheidend ist aber nicht primär, wie weit eine Erkrankung fortgeschritten ist, sondern wie groß der Bedarf an unterstützenden und begleitenden Angeboten ist. Das kann sich im Verlauf einer Erkrankung auch immer wieder ändern. Palliativmedizin ist dabei nicht nur als reine Schmerztherapie zu verstehen, wenngleich Schmerzen, insbesondere bei Tumorpatienten, ein häufig behandeltes Symptom darstellen. Es geht um eine ganzheitliche Behandlung des Patienten und seiner Angehörigen. Zunächst versucht man die körperlichen Beschwerden (wie z.B. Schmerzen, Atemnot, Übelkeit) optimal zu behandeln. Darüber hinaus kümmert man sich auch um die mitunter zahlreichen sozialen, spirituellen und psychischen Nöte und Belastungen. Am UKR steht dafür ein spezialisiertes Palliativteam zur Verfügung, das Patienten und ihre Angehörige in allen Phasen der Erkrankung betreut: zusammen mit dem Kollegen auf der jeweiligen Station, in der Fachambulanz, in der palliativmedizinischen Ambulanz oder zusammen mit den Hausärzten auch zuhause - Palliativmedizin kommt dorthin, wo sich der Patient befindet und sie benötigt.
Förderverein Palliativmedizin am UKR e.V. Franz-Josef-Strauß-Allee 11 93053 Regensburg >> Impressum
Spendenkonto DE 4075 0500 0000 2691 5520 Sparkasse Regensburg
Was Palliativmedizin hilft